Greta Thunbergs Rede im Rahmen einer TEDx-Veranstaltung in Stockholm, Nov 2018.


Das Erklärvideo von GRAIN und La Via Campesina zeigt den Zusammenhang zwischen Ernährungssystem und Klima basierend auf einer Studie von GRAIN.



Gehe zu URL (go to url). Die Bewegung für Ernährungssouveränität setzt sich vielfältig für Klimagerechtigkeit ein.

Warum der Landwirtschaft Klima nicht egal sein kann

Wer in den letzten Jahren in Deutschland versucht hat, gesunde Nahrungsmittel anzubauen, wird wissen, worum es geht. Unsere Welt ist flächendeckend mit Ackergiften, d.h. den Giften der Agrarchemie, belastet. Der Boden ist durch künstlichen Dünger "entlebt". Wetterextremen kann ein zerstörter Boden nichts entgegensetzen.

 Die Veränderung der Niederschläge, die intensivere Sonneneinstrahlung und Unwetter sorgen dafür, dass Gärtner_innen, Bäuer_innen und schließlich auch alle Menschen mehr als jemals bisher achtsam mit den Geschenken der Erde umgehen müssen. Die Fruchtbarkeit des Bodens ist ein hohes Gut, das nur über Jahrhunderte geschaffen werden kann - sie kann nicht künstlich hergestellt werden.

Die Verheißungen der grünen Revolutionen, das Mantra des alles bestimmenden Welthandels, die unhinterfragte Maxime des ewigen Wachstums - alle führen sie in Sackgassen: technologische Tretmühlen, die viele Verlierer_innen und nur wenige Profiteure hervor bringen.


Gehe zu URL (go to url). Im Bäuerlichen Klimaappell richten sich verschiedene Bauernverbände zum Schutz des  Klimas an die Bundesregierung.

Die Zukunft der Landwirtschaft basiert auf Wissen, Achtsamkeit und Respekt. Unersetzbares Gemeingut wie Boden, Wasser, Luft müssen unter höchsten Schutz gestellt werden. Raubbau darf sich weder lohnen, noch unsaktioniert gebilligt werden.

Die wirklichen Verlierer_innen des durch die Industriestaaten forcierten Klimawandels liegen nicht "auf unserer Scholle" - es sind die armen Länder dieser Erde, die einmal mehr der fairen Chance auf angemessene Entwicklung beraubt werden.

Treten Sie ein für eine weltweite Bewegung der Bäuer_innen, lassen Sie uns gemeinsam fridays4future unterstützen und um unser Wissen und unsere Sicht der Dinge bereichern!


Gehe zu URL (go to url). Im Bericht von GRAIN und IATP wird die Ernährungsindustrie als Klimasünder in den Fokus gerückt.